(Sascha Mikonauschke 2. v. r.)

Es hat schon eine gewisse Tradition, dass der Bundesleistungswettbewerb im Chillventa-Jahr auf der Messe stattfindet. Unter den wachsamen Augen der Messebesucher mussten die Landessieger ihr Können unter Beweis stellen.

Insgesamt elf Gesellen errichteten während der Messe eine funktionsfähige Kälteanlage. Die Aufgabe war dabei besonders reizvoll und das leibliche Wohl der Teilnehmer stand im Mittelpunkt. Mit einer Anlage galt es ein kleines Bierfässchen zu kühlen und gleichzeitig eine Dose Würstchen zu erwärmen. Am dritten Tag wurden die drei besten geehrt: Bundessieger wurde Julian Walz aus Baden-Württemberg, der zweite Platz ging an Stephan Pastor aus Sachsen, den dritten Preis sicherte sich Dominik Werkshage aus NRW. (Quelle KKA ONLINE)